2

Wir werden alle verarscht

Ja, ich weiß, die Wahrheit tut weh. Das ging mir nicht anders.

Wenn die ganze heile Welt zusammenbricht, ist das nicht lustig.

Trotzdem. Es ist jetzt an der Zeit, sich zu wehren. Und der erste Schritt ist es, zu erkennen, dass wir alle verarscht werden.

Es existiert keine Pandemie. PUNKT.

Ich sage nicht, dass es Corona nicht gibt. Es gibt Viren. Auch Corona-Viren. Wir haben sie schon immer. Nicht erst seit diesem Jahr. Und ja, diese Corona-Viren verändern sich. Genauso wie die Influenza-Viren. Sie tun das jedes Jahr.

Sie sind mit verantwortlich für Atemwegs-Erkrankungen. So wie einige andere Viren auch.

Es gibt Menschen, für die sind Viren gefährlich. Auch schon immer. Nicht erst seit diesem Jahr. Menschen sterben. Besonders, wenn sie alt sind. Auch das tun sie schon immer. Nicht erst seit diesem Jahr.

In diesem Jahr ist die Welle verlaufen wie in jedem Jahr. Wir haben keine Übersterblichkeit. Und das nicht wegen der Maßnahmen. Die Maßnahmen spielen dabei keine Rolle. Sie wurden ergriffen, als alles vorbei war.

Schau doch einfach hin

Dass diese Maßnahmen nicht helfen, merkt man spätestens jetzt. Denn trotz all der Maßnahmen startet die Grippewelle wie jedes Jahr. Hätten wir in den letzten 100 Jahren nach Corona-Viren gesucht, hätten wir die genauso gefunden.

Der einzige Unterschied ist also, dass wir nicht danach gesucht haben.

Man muss sich einfach nur mal die Zahlen anschauen und vergleichen. Ich suche sie hier nicht raus und ich werde hier keine Statistik veröffentlichen. Genügend schlaue Menschen haben das schon exzellent gemacht.

Wenn dich die Wahrheit interessiert, wirst du fündig. Ist ja nichts Geheimes. Unsere Regierung führt hier offenbar einen Intelligenztest durch und ist so dreist, alle Zahlen zu publizieren. Aber keiner schaut hin. Alle lauschen nur seit 8 Monaten fasziniert den Horrormeldungen der Tagesschau.

Ich bin nicht schuld

Gestern auf der Demo in Kassel lief eine Gruppe sehr junger Menschen an uns vorbei. Einer von ihnen beschimpfte uns im Vorbeigehen. Ich rief ihm zu, er soll doch kommen. Dann kann er seine Meinung öffentlich sagen. Bei uns bekommen nämlich alle Seiten Redezeit.

Es gibt nur eine Seite, die sich dazu nicht bereit erklärt. Daraufhin rief er, dass ich schuld daran bin, dass er mit die Maske aufziehen muss.

Nö, ich bin ganz sicher nicht schuld.

Daran schuld ist einzig und allein – tadadadaaaaaaaaaaaaaaaa – er selbst.

Hirn einschalten – Verantwortung übernehmen

Verdammt noch mal, ihr seid doch alle erwachsene Menschen. Außer den armen Kids, die sich nicht wehren können, aber das ist ein anderes Thema.

JEDER kann entscheiden, ob er diesen Fetzen vor’s Gesicht hängt oder nicht. Ich stehe so oft fassungslos da und frage mich, warum erwachsene Menschen das tun!

Frische Luft, tiefes Durchatem sind essentiell für Gesundheit.

Es wurde festgestellt, dass die Menschen in Gebieten mit hoher Luftverschmutzung wesentlich häufiger und mit schlimmeren Symptomen an Atemwegserkrankungen leiden als in anderen.

Es gibt zahlreiche Studien, die belegen, dass das Tragen der Masken gravierende Folgen haben kann. Ständiges Einatmen einer zu hohen CO2-Dosis ist nun mal extrem ungesund. Deshalb bemühen wir uns doch dauernd, den CO2-Gehalt in der Umwelt zu senken.

Um CO2 jetzt in wesentlich höherer Dosis stundenlang einzuatmen – denn inzwischen muss man angeblich laut irgendwelchen verfassungswidrigen Verordnungen dieser Fetzen ja sogar draußen und alleine auf dem Klo getragen werden! Am besten 24 Stunden. Das soll gesund sein? Deshalb haben die Kids wahrscheinlich auch Kopfschmerzen, können sich nicht konzentrieren und fallen reihenweise in Ohnmacht.

Mal ganz im Ernst: Glaubt ihr wirklich, dass das gesund ist?

Wenn ich so ohne Maske unterwegs bin und darauf angesprochen werde, wurde mir noch nie gesagt, dass es um Gesundheit geht. Die Geschäftsinhaber haben nur Angst, dass sie Strafe zahlen müssen, weil sie mich ohne Maske reingelassen haben.

Es ist halt blöd, wenn man sich nicht schlau macht, was tatsächlich Vorschrift ist und wer die Ordnungswidrigkeit begeht. Einfach mal schlau machen. Wenn man seine Rechte kennt, kann man viel sicherer durch die Welt gehen.

Glaubt ihr wirklich, dass es unserer Regierung um unsere Gesundheit – also die der „niederen“ Bevölkerung – geht?

Leute, ihr werdet verarscht!

Ihr habt alles gemacht! Ihr habt „Hygiene-Konzepte“ überlegt. Ihr ward alle ganz brav. Damit es keinen zweiten Lockdown gibt.

Seid ihr eigentlich alle Kinder, die noch an den Weihnachtsmann glauben?

Ihr habt Geld in die Hand, ja sogar Kredite aufgenommen, Plexiglasscheiben eingebaut, der Schilderwald ist unerträglich, Pfeile auf dem Boden, Desinfektionsstationen, die Hälfte der Tische rausgeworfen und was weiß ich noch alles, rechtswidrig und gegen jeden Datenschutz eure Kunden erfasst und vieles mehr.

Mit dem Ergebnis: Jetzt dürft ihr wieder zumachen.

Herzlichen Glückwunsch.

Und nein, ich bin daran nicht schuld. Im Gegenteil. Ich mache den Quatsch nicht mit.

DU bist selber schuld. Denn du machst das alles einfach mit.

Ohne zu hinterfragen. Ohne dich schlau zu machen. Weil du zu faul bist, mal den Fernseher auszumachen und dir eine eigene Meinung zu bilden. Weil du zu bequem bist. Es geht uns doch gut. Vielleicht geht es dir noch gut. Mag sein. Weil du deinen Job (noch) nicht verloren hast. Weil dein Unternehmen (noch) nicht pleite ist. Aber wie sieht es nach den nächsten 4 Monaten Lockdown aus?

Glaubst du, dich rettet da jemand? Unsere Regierungsmitglieder etwa, die nicht wissen, wohin mit ihrer ganzen Knete. Die nicht mal ahnen, wie es ist, wenn du nicht mehr weißt, wovon du die nächste Mahlzeit oder Miete bezahlen sollst? Denen wir so etwas von scheißegal sind, wie dir der Sack Reis in China.

Steh endlich auf

Schalte mal für einen Woche den Fernseher aus, schnappe dir die Zahlen vom RKI, vom statistischen Bundesamt, vergleiche sie, bilde dir deine eigene Meinung und lass dich nicht von den von der Regierung bezahlten Medien indoktrinieren.

Stell dir mal vor, es ist Lockdown und keiner macht mit!!!

Diese Pandemie ist ein großes Planspiel.

Und wir sind die relativ unwichtigen Spielfiguren, die man ganz nach Belieben auf dem Spielfeld bewegt.

Ich habe in den letzten Wochen und Monaten viele Bücher gelesen oder gehört, viel recherchiert, mir die Sitzungen vom Corona-Ausschuss angesehen (nicht alle, aber doch einige Stunden), ich habe mit vielen Menschen geredet, ich war auf vielen Demos und habe sehr viele Meinungen gehört.

Ich habe wenig geschlafen, viel gelernt. Mein Leben hat sich verändert. Vom ersten Schock – das passiert nicht wirklich hier in Deutschlang gerade – bis jetzt – was für eine spannende Zeit und ich darf sie miterleben – war es ein weiter Weg. Und es wird noch ein weiter Weg bis in eine bessere Zukunft, in der unsere Kinder frei und liebevoll aufwachsen können.

Schöne neue Welt

Wir befinden uns auf der Zielgerade und ich freue mich darauf, diesen Wandel mitzubewegen.

Ich glaube daran, dass wir eine bessere Welt bekommen.

Mach mit!

Wenn du dich nicht mehr verarschen lassen möchtest, fange einfach an. Du findest ganz viele Verbündete. Wir sind im Gegensatz zu den Behauptungen der Regierung und der Tagesschau viele Millionen Menschen.

Jede Woche finden überall Aktionen statt. Nur, weil man in der Tagesschau nicht drüber berichtet, existiert es trotzdem. Im Gegensatz zu vor 80 Jahren hat heute jeder die Möglichkeit, sich ganz einfach schlau zu machen. Und muss in diesem verfassungswidrigen Denunziantenstaat nicht mitspielen. Jeder einzelne zählt.

Hier 5 Tipps für den Start

  1. Lies das Buch „Corona-Fehlalarm?“ von Dr. Sucharit Bhakdi und Dr. Karina Reiss – Daten, Fakten, Zahlen, Impfung verständlich auf den Punkt gebracht.

2. Lies das Buch „Chronik einer angekündigten Krise“ von Paul Schreyer – Fakten, Fakten, Fakten, spannender als jeder Krimi. Dieses Buch sollte zur Pflichtlektüre werden. Schon in der Schule.

3. Lies das Buch „Warum schweigen die Lämmer?“ von Rainer Mausfeld – Ich habe mich die ganze Zeit gefragt, wie das, was hier gerade passiert möglich ist. Die Antwort habe ich in diesem Buch gefunden. Ich gebe zu, es ist ein bisschen anstrengend zu lesen, dafür habe ich jetzt viel mehr Verständnis für die Mitläufer in diesem Land.

4. Nutze Telegram statt WhatsApp – dort gibt es wichtige News

5. Du traust dich nicht oder weißt nicht, wo suchen? Hier die wichtigsten Links:

Corona-Ausschuss – Der außerparlamentarische Untersuchungsausschuss hat zahlreiche Wissenschaftler und Betroffene aus der ganzen Welt befragt und alle Aspekte rund um das Thema von allen erdenklichen Seiten untersucht und bis ins Detail beleuchtet.

Eltern-stehen-auf – Ganz wichtig. Beschützt eure Kids. Schützt sie vor diese Wahnsinn. Macht ihn nicht mit. Alleine ist es schwer. Gemeinsam klappt es. Deshalb schau unbedingt auf diese Seite, wenn du Kinder hast. Vernetze dich und nutze die vielen Materialien, die dir zur Verfügung gestellt werden.

Lehrer für Aufklärung – Nicht alles Lehrer machen den Wahnsinn mit. Wenn auch du das Elend nicht mehr mit ansehen kannst, vernetze dich mit anderen Lehrern. Hier gibt es gutes Material, mit dem du andere aufklären kannst.

Unternehmer stehen auf – Die Klein- und Mittelständler werden gerade systematisch zerstört. Während die großen Player wie Amazon, Facebook, die Pharmakonzerne und Co. 2020 das Geschäft ihres Lebens machen, bleiben die Kleinen auf der Strecke. Was über Jahre, teilweise Jahrzehnte aufgebaut wurde, wird vernichtet. Viele haben den ersten Lockdown nicht überstanden. Der zweite bedeutet für noch viel mehr Unternehmen das endgültige aus.

Ärzte für Aufklärung – Hier geht es um alle gesundheitlichen Aspekte. Anhand wissenschaftlicher Fakten wird versucht, Licht ins Dunkel zu bringen.

Anwälte für Aufklärung – Hier findest du Infos zu rechtlichen Dingen und eine Liste von Anwälten, die sich für dich einsetzen. Denn leider vertreten dich viele Anwälte nicht, wenn es darum geht, gegen die Maßnahmen vorzugehen.

Klagepaten – Hier geht es ebenfalls um rechtliche Aspekte. Du bekommst zahlreiche Tipps und Formulare für den Alltag. Wer seine Rechte kennt, kann ganz anders auftreten.

Wir werden seit 8 Monaten von einem verfassungswidrig handelnden Regime tyrannisiert. Es liegt an uns, ob wir das mitmachen oder nicht. Die Geschichte hat gezeigt: Je länger so ein Zustand dauert und je mehr sich eine solche Regierung etabliert, umso schwieriger wird der Sturz. Jüngstes und sehr naheliegendes Beispiel ist die DDR. Das Erschreckende daran ist: Wenn ich heute mit Menschen aus der ehemaligen DDR spreche, sagen alle übereinstimmend: „So schlimm war es bei uns nicht!“

In diesem Sinne. Lass uns miteinander friedlich, aber konsequent für eine neue bessere Welt aufstehen.

Claudia

Click Here to Leave a Comment Below 2 comments
Ilona Gobelet - 15. Februar 2021

Hallo ich finde es schade das die Großdemo in Kassel am selben Tag stattfindet wie die Großdemo in Berlin.Eine Woche früher oder später dann könnte ich beide besuchen ,so zieht unsere Gruppe, Berlin vor.
Liebe Grüße Ilona

Reply
    admin - 7. März 2021

    Ist doch okay. Kann jeder für sich entscheiden, wohin er fährt. Wir sind so viele. 🙂

    Reply

Leave a Reply: