Gute Mischung aus Arbeit und Vergnügen

Den Herbst genießen

Entgegen der Wettervorhersage gab es heute doch nochmals einen fantastischen Herbsttag. Ich bin wirklich sehr dankbar für diesen goldenen Herbst. Die letzten Wochen habe ich es – so wie ich es mir vorgenommen habe – auch fast täglich geschafft, am Nachmittag noch eine wunderbare große Runde mit den Hunden zu machen und mich vom Schreibtisch loszueisen.

Außerdem haben wir uns heute morgen noch zum Üben für die Messe getroffen. Und ich habe mit Meringa noch ein bisschen Hoopers geübt. Mit Hühnchen die Reifen-Phobie bekämpfen hat jetzt zumindest den Erfolg, dass sie in eine Richtung aus kurzer Distanz durch den Hoop laufen kann. Mal schauen, wie es dann morgen in der Stunde aussieht.

Klavierspielen

Außerdem habe ich jetzt angefangen, Weihnachtslieder am Klavier zu üben. Weihnachten ist schließlich nicht mehr weit. Und das ist das erste Weihnachten seit mehr als 20 Jahren, wo ich wieder ein Klavier habe. Da ist so ziemlich alles weg.

Kochen

Und dann habe ich heute noch meinen ersten Versuch mit Niedriggaren gestartet. Ich muss sagen: Gefällt mir. Man ist schnell fertig und muss dann nur lange warten. Dabei hat man aber die ganze Zeit schon den vielversprechenden Geruch in der Nase. Und der Rinderbraten ist wirklich lecker geworden. Sehr schön rosa und zart. Und eine feine Soße ist auch noch dabei.
Wen es interessiert: Das Rezept dafür habe ich HIER gefunden. Werde ich genauso wieder machen.

Business

Man könnte ja fast meinen, ich hätte nix für mein Business getan. Stimmt so nicht. Ich habe mir noch ein Webinar reingezogen von passion-profit. Bin noch nicht ganz entschieden, wie ich das finde. Aber ein paar gute Anregungen bzw. Bestätigung von dem, was ich schon weiß, waren auf jeden Fall dabei.

Außerdem ist mein Minikurs „Gucken statt Fressen“ jetzt bis auf das Abschlussfrage-Webinar komplett. Dafür habe ich den Termin aber auch schon festgelegt.

Morgen stehen ein paar Landingpage-Änderungen auf dem Programm.

Claudia

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments

Leave a Reply: